Teilungsvermessung durchgeführt

Die Teilungsgenehmigung der Bauaufsicht wurde ende letzter Woche erteilt und heute ist die Teilungsvermessung durchgeführt worden. Insgesamt 9 Stunden war der Vermesser vor Ort und hat alles gemessen und markiert.

Nun haben wir unsere eigenen Grenzsteine auf dem ganzen Grundstück verteilt und das Ganze nimmt Form an.

20140811_Grenzpunkt 20140811_grenzpunkt_eingangsbereich

Ein Wermutstropfen bleibt aber. Und zwar scheint der Zaun der das Grundstück links zum Nachbarn trennt, die Grenze nach der wir bisher alle unseren Planungen ausgerichtet haben, falsch aufgestellt zu sein.
Die nach Kataster unterlagen vermessene Grundstückslinie liegt ca. 20cm vom Zaun entfernt auf unserer Seite. Das heißt, hier fehlen uns wieder 20cm die wir in unsere Hausplanung einbeziehen , bzw. die wir das Haus schmaler bauen müssen.

20140811_grenzpunkt_abstand_nachbar

Eine Maßskizze haben wir vom Vermesser erhalten, in der wir die genauen Maße unseres Grundstücks einsehen können. Wie soll es auch anders sein, aber auch hier ist wieder ein Negativpunkt aufgefallen. Der Bestandsabstellraum, ist nicht genau Vertikal gebaut worden und wird zur Straße hin Trapezförmig um 6cm breiter.
Nun können wir das Haus bündig an der oberen Ecke des Abstellraums hinsetzen, würden dann aber wieder ein Problem mit dem Brandschutz bekommen, da die 2x3m freie Fläche pro Etage nicht eingehalten werden kann. Also auch hier gehen wieder 6cm verloren die das Haus schmaler werden muss.

20140811_massskizze

Genau heißt das jetzt, wir haben eine Bauflächenbreite von 10.12m zur Verfügung. Hier gehen 3m Abstand vom linken Nachbarn weg um Baulasten zu vermeiden. Bleiben uns 7,12m Breite für unser Haus. Die Originalmaße des Haustyps sind 7,62m in der Breite. Demnach verlieren wir exakt 50cm.

Glück im Unglück ist, dass das Haus auf eine tiefe von 34,5m gebaut werden sollte und nach Orientierung an der Bebauung der Nachbarn einer auf 35m gebaut hat. Also wollen wir nun die verlorene Breite in der tiefe wieder raus holen und hier die 50cm wieder dran hängen.
Die große Hoffnung ist natürlich dass das Bauamt den Bauantrag so genehmigt mit diesen Maßen.

Am Montag treffen sich alle Besitzer und Nachbarn zum Unterzeichnen der Teilungspläne. Dann geht das ganze zum Katasteramt, wo die zwei neuen Teilstücke offiziell gebildet werden (2-4 Wochen). Im Anschluss können wir zum Notar um die Besitzer in den Grundbucheinträgen zu ändern (4-6 Wochen) und wiederum danach wird der Bauwerksvertrag unterschrieben und die Bauplanphase kann hoffentlich im Oktober beginnen.

 

833 Total 3 Heute

Kommentare

Teilungsvermessung durchgeführt — 1 Kommentar

  1. Interessanter Beitrag zum Thema Vermessungen. Ich gedenke ein Grundstück zu erwerben und dort einige Flächen anzubauen. Daher suche ich einen Geometer um die Ausmessungen durchführen lassen zu können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.